Einweihung Königin Charlotte Stift in Ilsfeld!

Nach einer relativ kurzen Bauzeit konnte das für die Gemeinde Ilsfeld wichtige Alten-Pflegeheim das Königin Charlotte Stift fertiggestellt werden. Zur Einweihung am 10. Oktober 2006 waren neben Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft auch Herzog Friedrich von Württemberg zu dieser Festlichkeit extra aus Friedrichshafen angereist. Namensgebering des Stifts war die zweite Ehefrau von König Wilhelm II von Württemberg die 1864 in Ratiboritz/Böhmen als Charlotte von Württemberg. Während sich König Wilhelm II bei seinen Zeitgenossen großer Beliebtheit erfreut, scheint Charlottes Verhältnis zu den Württembergern eher ein reserviertes zu sein. Wie auch immer, ganz sicher indess ist, dass Sie von ihren Vorgängerinnen zahlreiche Protektorate über soziale und karitative Einrichtungen übernahm.

Zur Einweihung des Stifts in Ilsfeld übergab Ursula Dillmann als Vertreterin des Ginkgo Freundeskreis als Spende eine äußerst seltene Fotografie der Charlotte von Schaumburg Lippe als junge Frau zeigt. Auch ein schweres in Bronze gegossenes Relief, dass im Besitz des Gingko Freundeskreis ist, wurde dem Stift als Dauerleihgabe überlassen, dass König Wilhelm II und seine junge Frau Königin Charlotte im Profil zeigt und das zur großen Überraschung und Verwunderung von Herzog Friedrich der dieses künstlerisch wertvolle Relief noch nie gesehen hatte.