Gedenkplatte am Rathaus Abstatt

Schon ein Jahr später, also am Samstag den 28. Oktober 2000 war die Gemeinde Abstatt, die sich als guter Gastageber zeigte. Anlass war die Vorstellung des Buches:
Das abenteuerliche Leben von Franz August Treffz, Jetty Treffz-Strauß, Germain Metternich.

Sowie die vom Ginkgo-Freundeskreis gestiftete feierliche Enthüllung des Gedenksteins zu Ehren von Franz August Treffz am Rathaus in Abstatt. Franz August Treffz war Kapitänleutnant im Württembergischen Kapregiment. Kommandant von Batavia und ebenso aus Abstatt stammend, wie die berühmte Opernsängerin und Ehefrau des österreichischen Walzerkönigs Johann Strauß-Sohn. Wiederum konnte Dank der großzügigen finanziellen Hilfe einer ungenannt bleibend wollenden Mäzenalin die die Druckkosten des Buches übernehmen, ein fünfstelliger Betrag erwirtschaftet werden, der in voller Höhe der Jugendmusikschule Abstatt gespendet wurde.